BWHW DarmstadtBVAG MünsterIW KölnUni BielefeldUni Duisburg/EssenalphabundBMBF Bonn

Team

PROJEKTBEREICH I | RESSOURCEN-ANALYSE

Uwe H. Bittlingmayer | ist Soziologe und einer der Leiter des Teilprojektes "HaBil – Handlungs- und Bildungskompetenzen funktionaler Analphabeten" im Verbund-Projekt "Chancen erarbeiten". Er ist seit 2005 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld. Er hat in zahlreichen Projekten zum Zusammenhang von Bildungs- und Ungleichheitsforschung gearbeitet, ist Mitherausgeber der Buchreihe "Gesundheit und Gesellschaft" im Verlag Sozialwissenschaften und Redaktionsmitglied des Jahrbuchs "Kritische Medizin".

 

Pädagogische Hochschule Freiburg, Inst. f. Sozialwissenschaften
Projekt "iCHANCE"
Kunzenweg 21
79117 Freiburg
Fon: +49 (0)7 61.68 21 51
Fax: +49 (0)7 61.68 24 60
E-Mail an Uwe H. Bittlingmayer

Tuba Hastaoglu | ist Soziologin und arbeitet in der Universität Duisburg-Essen. Sie hat in Bielefeld Soziologie studiert und war dort als studentische Hilfskraft beschäftigt. Seit Januar 2010 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in dem Projekt "HaBil – Handlungs- und Bildungskompetenzen funktionaler Analphabeten" im Verbund-Projekt "Chancen erarbeiten" an Fakultät für Bildungswissenschaften der Universität Duisburg-Essen tätig. Ihre Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich Ungleichheits-, Bildung- und Sozialisationsforschung.

 

Universität Duisburg/Essen, Institut für Pädagogik
Projekt "iCHANCE"
Weststadt-Türme
45141 Essen
Fon: +49 (0)2 01.1 83 62 29
Fax: +49 (0)2 01.1 83 23 03
E-Mail an Tuba Hastaoglu

Igor Osipov | ist Soziologe und wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt "HaBil - Handlungs- und Bildungskompetenzen funktionaler Analphabeten" im Verbund-Projekt "Chancen erarbeiten". Er hat Soziologie an der Staatlichen Universität St. Petersburg studiert und war von 2002 bis 2006 Mitarbeiter am Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung in Bielefeld. Seine Forschungsschwerpunkte sind Kriminalität, Gewaltforschung, Sicherheit im urbanen Raum sowie Jugendsoziologie. Seit September 2008 arbeitet er für das Verbundprojekt "Chancen erarbeiten".

 

Universität Bielefeld, Fakultät für Gesundheitswissenschaften
Projekt "iCHANCE"
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld
E-Mail an Igor Osipov