BWHW DarmstadtBVAG MünsterIW KölnUni BielefeldUni Duisburg/EssenalphabundBMBF Bonn

Presse

WESTFÄLISCHE RUNDSCHAU | DORTMUND

19. Juni 2009

"Keine Staatshilfe für Analphabeten"

"Es ist ein blinder Fleck in der Gesetzgebung. Analphabeten ohne Job, die nach ihrer Schulzeit in Deutschland kaum oder gar nicht lesen und schreiben können, bekommen von der Arbeitsagentur keine finanzielle Unterstützung, um es zu lernen. Im Programm zur Integration von Migranten ist Schreiben und Lesen hingegen ein fester Bestandteil. Weil klar ist, dass sonst Isolation droht. ..."

Zum kompletten Online-Artikel